FAQ (Häufig gestellte Fragen)

Wieviel kostet mich die Steuerberatung

Honorare der Steuerberater sind in der Steuerberater-Vergütungsverordnung (StBVV) geregelt und werden je nach Tätigkeit/Schwierigkeitsgrad in Tabellen von A-E eingeteilt.

Die Zeitgebühr (30,- bis 70,- €) wird je angefangene halbe Stunde berechnet.

Bei Steuererklärungen richtet sich das Honorar nach dem Gegenstandswert.
Gerne geben wir Ihnen einen Auskunft, wenn uns er Umfang der Arbeiten bekannt ist.

Wieviel kostet die Finanz- und Lohnbuchhaltung

Finanzbuchhaltungen werden über Vorschüsse (nach Gegenstandswert) im laufenden Jahr berechnet und am Jahresende je nach tatsächlichem Aufwand abgerechnet.

Die Honorare für die Lohnbuchhaltung wird in einer separaten Honorarvereinbarung nach festen Sätzen für die einzelnen Arbeiten abgerechnet (Brutto/Netto/Bau-Lohnberechnung, Meldungen an Sozialversicherung, Lohnsteuermeldung, usw.)
Zusatzarbeiten werden nach Zeitgebühr berechnet (Stundensatz z.Zt. 35,-€ je angefangene halbe Stunde).

Wie wahre ich meine Rechte gegenüber der Finanzverwaltung

Wir lassen uns vom Mandant/in als Empfangsbevollmächtigten eintragen, damit die Steuerbescheide und Rückfragen bei uns eingehen. Wir prüfen dann den Bescheid/Sachverhalt und informieren den Mandant bzw. erheben einen Rechtsbehelf.

Egal ob sie abwesend sind (Urlaub, Krankheit usw.) wir kümmern uns um die Vorgänge.

Wie kann ich den Steuerberater wechseln

Sie vereinbaren einen Termin und wir regeln mit dem bisherigen Berater den Übergang von Kanzlei zu Kanzlei. Bei Unternehmen können meist die Werte der Vorjahre auf elektronischem Wege auf den neuen Berater übertragen werden.

Welche Firmen/Branchen werden von der Kanzlei bearbeitet

Wir beraten und unterstützen Klein-, Handelsbetriebe, wie auch mittelständische Unternehmen. Freiberufler (Ingenieure, Ärzte), Handwerksbetriebe, Gaststätten und Fertigungsbetriebe unterschiedlicher Branchen.

Wir unterstützen unsere Mandanten in der Unternehmensberatung.